banner

aktuelles

04. April 2016

Wir brauen mit Leidenschaft. Seit 1770.

Wieselburger Bier kann auf eine jahrhundertealte Tradition zurückblicken. Und schon seinerzeit wusste man: Für echten Bier-Genuss lohnt es sich, ein bisschen mehr Zeit und Sorgfalt zu investieren.

Das alte Wissen und die Leidenschaft, mit der die Wieselburger Braumeister die überlieferten Rezepte interpretieren, sind heute die Zutaten, die unsere regionale Spezialität zum besonderen Erlebnis machen.

Hochwertige Rohstoffe als Basis 

Bei der Wahl der Zutaten kennen wir keine Kompromisse: Die Grundbestandteile müssen von allerhöchster Qualität sein. Darum verwenden wir vorwiegend Rohstoffe aus Österreich – einige davon stammen sogar aus der Region.

Hopfen ist der Würzstoff und „die Seele“ des Bieres. Unsere Braumeister verwenden überwiegend Hopfen aus dem Mühlviertel. Vor allem die Sorte Spalter Select trägt zum typischen Aroma der Wieselburger Biere bei.

Malz gibt dem Bier den „Körper“ und prägt seinen vollmundigen Geschmack. Für unser helles Malz verwenden wir überwiegend die zweizeilige Sommerbraugerste aus Niederösterreich und dem nördlichen Burgenland.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist unser bekannt gutes Brauwasser. Dieses schöpfen wir aus dem brauereieigenen Brunnen in Wieselburg.

Unser Engagement fördert die Region 

Wir sind seit Jahrhunderten in der Region verankert und nehmen unsere Verantwortung für die Menschen, die hier leben und arbeiten, sehr ernst: Als wichtiger Arbeitgeber der Region, durch regionales Engagement und nachhaltiges Wirtschaften, sind wir ein beispielgebendes Unternehmen Niederösterreichs.

Wir leben Nachhaltigkeit und Effizienz 

Zahlreiche Investitionen im Bereich Prozess- und Gebäudetechnik sowie bei der Flaschenabfüllung tragen dazu bei, dass unsere Brauerei heute zu den energieeffizientesten Betrieben der Branche zählt. Dies wurde durch die Auszeichnung mit dem Energy Globe Niederösterreich 2015 in der Kategorie Feuer bestätigt.

Logischer Schritt: Umweltschonende Fernwärme

2014 setzt Wieselburger in Kooperation mit WIBEBA-Holz einen weiteren wichtigen Schritt auf dem erfolgreich eingeschlagenen Weg: Durch die Umstellung auf Fernwärme können rund 50 % des Brauerei- Wärmebedarfs abgedeckt werden.

Dass unsere Brauerei viel für die gesamte Region beiträgt, davon ist auch Mag. Günther Leichtfried, Bürgermeister in Wieselburg, überzeugt: „Die Brauerei Wieselburg trug nachhaltig dazu bei, Arbeitsplätze in der Region zu sichern und gleichzeitig die Identität der Stadtgemeinde Wieselburg zu erhalten. Denn Wieselburg ohne Brauerei, wäre eine Stadt ohne Identität.“ 

Zur Seite "Unternehmen"

Herzlich Willkommen!

Die Inhalte der Wieselburger Homepage
richten sich ausschließlich an Erwachsene.

Auf's WIE alt kommt's jetzt an.

Bist du schon über 18?

Age-img
Age-img